Sistrix übernimmt SEOlytics

Sistrix SEO Tools
Suchmaschinenoptimierung mit Sistrixi – Bild: sistrix.de

Sistrix ist laut seiner Pressemitteilung schon seit einigen Jahren europäischer Marktführer bei den SEO Analyse Tools. Jetzt wird noch eins draufgesetzt, denn Sistrix (Erfinder des Sichtbarkeitsindex) übernimmt 100% der Geschäftsanteile des direkten Wettbewerbers SEOlytics.

Die ersten vier Monate dieses Jahres sind gerade erst vorbei und trotzdem gab es bei SISTRIX schon viele, spannende Entwicklungen (Amazon-Tool, Integration Majestic-Daten, weitere Länder). Nun wurde bekannt: Sistrix hat SEOlytics übernommen.

Die Funktionen der beiden besten deutschen SEO-Tools werden künftig vereint: SEOlytics-Kunden erhalten Zugriff auf die Toolbox. Ihre historischen Daten werden vollständig importiert. Zeitgleich diskutieren wir derzeit gemeinsam, welche Features von SEOlytics in die Toolbox integriert werden. SEOlytics-Kunden werden im Tool und per E-Mail informiert, wie die Übertragung stattfindet.

Das alles wurde am Rande der Campixx-Week ausverhandelt und beschlossen. Erst vor wenigen Tagen erst hat Sistrix bekanntgegeben,. dass die Daten von Majestic in das Angebot integriert wurde. Die Toolbox wächst also weiter an und wird für SEOs immer mehr zum unverzichtbaren Arbeitsgerät.

Was ändert sich?

Eine ganze Menge. Denn Nutzer von SEOlytics erhalten nun Zugang zu SISTRIX – und behalten dabei all ihre historischen Daten. Und Nutzer von SISTRIX erhalten bald auch Informationen aus dem Angebot von SEOlytics. Gebündelt wird das Ganze in der SISTRIX Toolbox.

Laut Johannes Beus, Gründer und Geschäftsführer von SISTRIX, freut man sich darauf, “die Stärken der beiden Lösungen zu kombinieren und vielen Nutzern zugänglich zu machen.” SISTRIX übernimmt dabei 100% an SEOlytics, alle Gesellschafter treten ihre Anteile entsprechend ab.

Sören Bendig, Geschäftsführer von SEOlytics, ist begeistert darüber, “dass die Vereinigung beider Tools zukünftig eine größere Analysevielfalt und damit einen hohen Mehrwert für die Kunden beider Unternehmen bedeutet.” Denn diese können nun auf ein breiteres Angebot zurückgreifen.

Elefantenhochzeit ist perfekt

Zunächst wird SEOlytics noch weiter existieren. Doch wie schon angedeutet werden alle Daten in Sistrix integriert werden. Ein erster Schritt war dabei die Integration von Majestic – diese Daten kamen bereits von SEOlytics. Die Kunden werden zu diesem Thema noch einmal einzeln angeschrieben und über die nächsten Schritte informiert. Sistrix und SEOlytics versuchen dabei, bei den Umstrukturierungen den Kunden in den Mittelpunkt zu stellen. Denn diesem sollen durch den Zusammenschluss nach Möglichkeit keine Nachteile entstehen.

SEOlytics ist vor allem für das Tracking von Projekten bekannt. Sistrix hingegen hat den berühmten Sichtbarkeitsindex erfunden und punktet auf dieser Ebene. Nun können diese beiden Angebote dem Kunden unter einem Dach zugänglich gemacht werden.

[Gesamt:0    Durchschnitt: 0/5]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: