Das Geheimnis eines erfolgreichen Video Marketing

Video Marketing Konferenz in Köln - Web Video Con 2016

Videos haben längst das Netz erobert: Cat Content, Epic-Fail-Videos und Schminktutorials erzielen Millionen von Klicks. Jede Minute werden 400 Stunden Videomaterial auf YouTube hochgeladen, ein YouTube-Tag dauert 16 Jahre. Viele Unternehmen haben dieses Potential erkannt und nutzen Video Marketing erfolgreich für ihre Zwecke. Wir verraten Dir die Voraussetzungen für ein erfolgreiches Video Marketing.

Sie lernen direkt von den kreativen Experten wie Sie erfolgreiches Video Marketing auch für Ihr Unternehmen einsetzen können.

Schaffe attraktive Inhalte für Deine Zielgruppe!

Was interessiert, bewegt, begeistert meine Zielgruppe? Das ist die erste Frage, die Du Dir stellen solltest, bevor Du mit Video Marketing loslegst. Denn ein Video, das Deine Zielgruppe nicht interessiert, bringt Dich nicht weiter. Viele verschiedene Formate und Themen bieten sich an – von Unterhaltung über Wissen bis hin zu den beliebten How-to-Videos, deren Suchanfragen auf YouTube jährlich um 70 % steigen. Entscheide Dich für eine Idee, die den Content für Deine Zielgruppe unwiderstehlich macht und ihr einen Mehrwert bietet. Bleibe authentisch: Wähle Inhalte, die auch zum Unternehmen passen – Katzen- und Schminkvideos sind zwar extrem beliebt im Netz, für einen Bettwaren-Onlineshop beispielsweise aber eher unpassend. Kleiner Tipp nebenbei: Sammel Ideen beim Kundenservice oder beim Vertrieb, denn die Mitarbeiter wissen meist am besten, was die Kunden bewegt.

Gute Planung ist die halbe Miete

Erfolgreiches Video-Marketing mit guter Planung
Erfolgreiche Videos sollten gut geplant werden, damit sich die Investition lohnt! Foto by flickr.com/photos/zapthedingbat, CC2.0 – creativecommons.org/licenses/by/2.0/

Nimm Dir ausreichend Zeit für eine sorgfältige Planung: Eine durchdachte Video-Marketing-Strategie erleichtert Dir die Umsetzung und macht das Video Marketing erfolgreicher. Erstelle ein Konzept für Dein Videoformat: Definiere eine Länge, die dem Format entspricht, den Look und Tonfall Deines Videos. Denke auch an die Grafik, wie Vorspann und Endcards, die den Videos einen Wiedererkennungswert gibt und Deinem Corporate Design entspricht. Finde relevante Keywords heraus, die eine gute Auffindbarkeit der Videos ermöglichen. Wenn es an die Produktion der Videos geht, hört die Planung nicht auf. Egal ob Du in Eigenregie drehst oder einen Dienstleister an Deiner Seite hast – die goldene Regel der Videoproduktion lautet: Komme perfekt vorbereitet zum Dreh!

Das Drumherum ist auch wichtig

Sind Dreh und Postproduktion abgeschlossen, ist die Veröffentlichung der nächste Schritt. YouTube ist als größtes Videoportal und zweitgrößte Suchmaschine die erste Wahl. Einfach hochladen und fertig? Nein! Gib Deinem Video einen passenden Titel und füge eine Beschreibung in das dafür vorgesehene Feld ein – natürlich inklusive der relevanten Keywords und einer Verlinkung zu Deiner Webseite oder einer Landingpage. Apropos Verlinkung: Auch im Video selbst kannst Du Links setzen. Plane Sie das schon im Vorfeld ein, um das betreffende Bild beim Dreh entsprechend einzurichten.

Fordere die Community zum Mitmachen auf!

Online-Videos sind ein Mitmach-Medium. Das bedeutet, dass ein Dialog stattfindet und nicht nur in eine Richtung kommuniziert wird, wie etwa beim Fernsehen. Erfolgreiche YouTuber leben von der Interaktion mit ihrer Community. Fordere die User in den Videos und im Beschreibungstext dazu auf, Kommentare zu hinterlassen. Stelle Fragen wie zum Beispiel: „Welches Produkt möchtet Ihr das nächste Mal in Aktion sehen?“. So baust Du eine Bindung zu den Usern auf und bekommen gleichzeitig wertvolles Feedback, mit dem Du Deine Video-Marketing-Strategie weiter verbessern kannst.

Sorge dafür, dass Deine Videos gesehen werden

Das beste Video ist nichts wert, wenn es nicht gesehen wird. Deshalb ist die gezielte Verbreitung und strategische Platzierung, das sogenannte Seeding, so wichtig. Poste und teile die Videos in sozialen Netzwerken, Blogs und Foren, um Multiplikatoren und Meinungsführer, auch Influencer genannt, zu erreichen. Die organische Verbreitung kannst Du zusätzlich durch bezahlte Videoanzeigen auf Facebook, YouTube und Co. unterstützen.

Den Erfolg messen und aus Fehlern lernen

Die Performance Deiner Videos solltest Du stets im Blick behalten: Nur so erkennst Du Verbesserungspotential und kannst Deinen Video-Marketing-Erfolg weiter steigern. YouTube Analytics ist ein nützliches Tool zur Erfolgsmessung. Hier erhälst Du zahlreiche Daten über das Nutzungsverhalten der User und über die User selbst, kannst Schlussfolgerungen ziehen und daraus Verbesserungsmöglichkeiten ableiten. Brechen die Zuschauer zum Beispiel die Videos immer an einer bestimmten Stelle ab? Dann gestalte diesen Teil im nächsten Video spannender oder überdenke die Länge der Videos. Wie so oft gilt hier das Prinzip von Versuch und Irrtum – kaum eine Strategie ist von Anfang an perfekt, wichtig ist nur, aus den Fehlern zu lernen.

Steter Tropfen höhlt den Stein

Kontinuität ist das Zauberwort, wenn es um Video Marketing geht. Lass Deinen YouTube-Kanal stetig wachsen, anstatt ihn mit etlichen Videos aus dem Boden zu stampfen. Versorge Deine Abonnenten regelmäßig mit neuen Inhalten: Idealerweise bestimmst Du einen festen Tag, an dem Du immer pünktlich ein neues Video postest – jede Woche, jeden Monat oder wie es Deine Strategie vorsieht und Deine Kapazitäten erlauben. Erstelle am besten einen Redaktionsplan, der alle Themen und Termine für alle Beteiligten festlegt – wo wir wieder bei der gründlichen Online-Marketing-Planung sind!

Wenn Du mehr über das Thema erfahren möchtest, dann besuche am 16. Juni 2016 die Video-Marketing-Konferenz WebVideoCon in Köln. Hier geben renommierte Speaker ihr Wissen preis. Die Keynote „the next best thing in video marketing“ kommt direkt aus dem Hause YouTube/Google. Die Marketingleiterin des US-amerikanischen Spielzeugherstellers Rokenbok Education erklärt, wie das Unternehmen seinen Umsatz mithilfe von Video Marketing um 25 Prozent gesteigert hat. Denis Müller von TubeOne verrät das Geheimnis von Snackable Content.

Caitlin Bigelow, Marketingmanagerin von Rokenbok Education, mit einem Rokenbok Mobile STEM in einem Klassenzimmer
Caitlin Bigelow mit einem Rokenbok Mobile Lab

Diese und weitere Themen hat die zweite WebVideoCon zu bieten. Veranstalter der Konferenz, die im Rahmen der Digital Cologne stattfindet, ist die Kölner Online-Marketing-Agentur netspirits.

[Gesamt:29    Durchschnitt: 4.9/5]

3 pensieri su “7 Tipps für ein erfolgreiches Video Marketing ➤ Socialfarm ✓”

  1. Besonders im Mittelstand gibt leider noch sehr viele Probleme mit „alten“ Inhabern. Unserer Erfahrung nach schrecken Firmeninhaber und Vorstände vor neuen Methoden zurück, die sie nicht einschätzen oder selbst kontrollieren können. Oft mangelt es aber nur an einer guten und nachvollziehbaren Online-Marketing-Planung. Dies zeigt sich auch in einer etwas nüchternen Investitionsbereitschaft. Es gibt viele Beispiele in der deutschen Unternehmenslandschaft, die nur noch von der „Substanz“ zehren. Altes Kapital – altes Denken.

  2. Leider alles ein bißchen Basic. Vor allem der Punkt „Sorge dafür, dass Deine Videos gesehen werden“ -> alleine dazu könnte man 100 Seiten schreiben ;D

    1. Danke für Dein Feedback! Wenns danach geht, kann man ja im Grunde jeden Aspekt noch viel ausführlicher beschreiben. Es geht um die grundlegende Botschaft, den Video-Trend ernsthaft in Angriff zu nehmen und den Kanal für sich zu „erobern“. 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: